Frauen

Von der göttlichen zur irdischen Ordnung

„Die göttliche Ordnung“ lautet der Titel eines wunderbaren Films über die Einführung des eidgenössischen Frauenstimmrechts 1971. Dieses herrliche Zeitdokument zeigt mit viel Humor und Einfühlungsvermögen, wie kämpferische und engagierte Frauen schliesslich zu ihrem Stimm- und Wahlrecht kamen. Wo aber stehen wir heute, bald ein halbes Jahrhundert nach diesem denkwürdigen Ereignis, nach der Einführung von Gleichstellungsartikeln, -kommissionen und -büros? Ist nun auch die irdische Ordnung hergestellt?
Erziehung und Stereotype prägen auch heute noch unser Denken und Handeln. Wir Frauen haben uns von diesen Fesseln noch nicht befreit. Wir sind aufgefordert, uns für Demokratie und unsere Rechte einzusetzen, aber nicht mit Verbissenheit, sondern mit Schalk und Humor!

Mein Beitrag

Wissen Sie noch, was Sie am 14. Juni 1991 dem ersten Frauenstreiktag gemacht haben? Ich war im zweiten Lehrjahr als Physiklaborantin. Womit ich an diesem Tag beschäftigt war, weiss ich nicht mehr genau. Aber an meine Kleidung erinnere ich mich sehr wohl. Ich war ganz in LILA gekleidet, als Zeichen meiner Verbundenheit mit den streikenden Frauen.

Und was haben Sie am 14. Juni 2019 gemacht?

Mit einigen aktiven Frauen habe ich anlässlich des Frauenstreiktages zu einer „Teilete“ über die Mittagszeit eingeladen. Danke für den regen Austausch.

An meinem Arbeitsplatz ist gleicher Lohn für gleiche Arbeit keine Floskel! Ich setze mich dafür ein, dass die Löhne regelmässig überprüft und falls nötig angepasst werden.